EDU004 Warum ist #zeitgemäßeBildung wichtiger als #digitaleBildung?

Jöran Muuß-Merholz, Dejan Mihajlović, Foto unter CC BY 4.0 by Jöran Muuß-Merholz
avatar Jöran Muuß-Merholz
avatar Dejan Mihajlović

Jöran trifft Dejan Mihajlović in seiner Schule in Freiburg

Dejan Mihajlović ist Lehrer an der Pestalozzi Realschule in Freiburg. Er unterrichtet Chemie, Geschichte, Mathematik und Ethik. Zusätzlich ist er beim Staatlichen Schulamt aktiv und ist SMV-Beauftragter beim Regierungspräsidium. Er schreibt sehr viel ins Internet, vor allem in seinem Blog, auf Twitter und auf Facebook.
Jöran Muuß-Merholz trifft Dejan vor dem ersten Schultag des neuen Schuljahres, nachts im Lehrerzimmer. Dejan erklärt was für ihn #zeitgemäßeBildung bedeutet und wie er diese an seiner Schule selbst umsetzt.

  1. Danke für die schöne, denkanregende Episode.

  2. Tessa Moje

    Hallo Jöran,
    ich hab euer Gespräch gern angehört und würde mich mit dir gern mal über zeitgemäßen Mathematikunterricht unterhalten. Die aktuellen Fachdidaktiken entsprechen nämlich ziemlich gut den Ideen zeitgemäßer Bildung…
    Vielleicht bald mal,
    Tessa

  3. “Niemand würde unzeitgemäße Bildung fordern”, sagt Jöran im Interview. Ich tue genau das. Und ich glaube sogar, dass Dejan eigentlich unzeitgemäß meint, wenn er zeitgemäß sagt. Mehr dazu im Blog: http://bildungsluecken.net/643-warum-bildung-nicht-zeitgemaess-sondern-unzeitgemaess-sein-muss

    PS: Die Links, die direkt auf Stellen im Podcast verweisen, funktionieren leider nicht.

  4. Eine ganz tolle, unaufgeregte Folge jenseits von Hypes und Buzzwords – habe sie von Anfang bis Ende durchgehört und sehr viel mitgenommen, angefangen bei der Diskussion über digitale/zeitgemäße Bildung über den Smartphone-Tag (super Idee!) bis hin zu Snapchat. Danke für die Mühe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.