EDU009 “There is no free lunch in technology” – warum Bildungstechnologie immer auch eine politische Frage ist.

Evgeny Morozo, keine freie Lizenz, Foto by Univention
avatar Jöran Muuß-Merholz
Fragt, ob nach dem großen Demokratieversprechen jetzt das Bildungsversprechen der neue Hype ist.
avatar Evgeny Morozov
Hat schon als Jugendlicher gemerkt, dass man Technologie gestalten kann und verwendet eine persönliche Version von Google Scholar.

Evgeny Morozov erzählt, was sein Lernen prägt, warum Bildungstechnologie gesellschaftlichen Wandel herausfordert und was das mit Demokratie zu tun hat.

Wenn Evgeny Morozov über Bildung spricht, geht es schnell um Fragen der Gestaltung von Gesellschaft. Welche politischen Grundsätze prägen den Einsatz von Technologie in der Bildung? Wie hängen Technologie und politische Partizipation zusammen? Morozov fordert, sich nicht von Schlagworten wie Personalisierung, Effizienz und Disruption leiten zu lassen, sondern hinter die Kulissen zu schauen und bewusste politische Entscheidungen zu treffen um Demokratie zu erhalten. Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.